Unwiderstehliches Fleischsüppchen – wie der Hund auf Reisen garantiert genug trinkt…

Ich würde meine Hündinnen als schlechte Trinker bezeichnen. Nicht immer natürlich. Wenn wir beispielsweise an einer so richtig schön abgestandenen Pfütze vorbei kommen, kann es sein, dass meine ‚Große’ zu einer ganz hervorragenden Trinkerin wird. Chumanis Vorliebe für stinkendes und möglichst schlammiges Wasser soll aber nicht das Thema dieses Beitrags werden.

Hund Reise Wasseraufnahme
Richtig gut schmeckt’s erst, wenn’s braun, grau & dickflüssig ist…

Vielmehr möchte ich euch berichten, wie ich auf Reisen für die nötige Wasseraufnahme meiner Hunde sorge. Das ist übrigens nicht nur im Sommer wichtig und hat auch eine ganz essentielle Bedeutung, wenn im Fahrzeug eine Klimaanlage betrieben wird – Klimaanlagen entziehen uns und unseren Hunden nämlich sehr viel Flüssigkeit.

Meine Mädls können in unseren Fahrpausen zwar wunderbar auf Aufforderung hin die Blase entleeren (dies erleichtert das Pausenmanagement übrigens ungemein), aber auf Kommando trinken? Fehlanzeige!

Man könnte nun dem Hund im Camper den Zugang zum Wasser während der gesamten Fahrt ermöglichen, z.B. mit einem dieser Wassernäpfe mit Überschwappschutz. Für mich kommen diese nicht in Frage. Zum Einen weil meine Hunde, wie gesagt, generell schlechte Trinker sind, auch wenn sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt ans Wasser können. Und zum Zweiten fahren wir nicht selten auf unbefestigten Straßen – da nützt der beste Überschwappschutz nichts – wir blieben nicht lang im Trockenen.

Meine Lösung: ein leckerschmecker Fleischsüppchen

Pro Hundenapf ein Löffelchen des bereits für die nächste Hundemahlzeit angerichteten ‚Menüs’ mit ca. 70 – 100ml Wasser aufgießen, umrühren, fertig ist das Fleischsüppchen. Und ich schwöre euch: das geht runter wie Butter…..

Hund Reise Wasseraufnahme
Herrli bereitet die Hundemahlzeiten immer im Voraus

Für kleinere oder deutlich größere Hunde als meine zwei (19kg, 23kg) muss die Wassermenge natürlich entsprechend angepasst werden.

Die Fleischsuppe gibt’s bei uns zu jeder Fahrpause.

Hund Reise Wasseraufnahme
leckerschmecker Fleischsüppchen – funktioniert garantiert!

Warum fülle ich den Napf nicht komplett auf mit Wasser?

Man möchte meinen, es wäre logischer den Napf doch gleich randvoll zu füllen, damit der Vierbeiner auch eine ordentliche Menge Wasser aufnimmt. Ich bin da jedoch ein wenig vorsichtig.

Stichwort Magendrehung. Bei einem sehr vollen Magen immer ein Thema. 

Zudem schlucken Hunde bei der Wasseraufnahme eine nicht unbeträchtliche Menge Luft – ein weiterer Risikofaktor für den Akutfall Magendrehung.

Sind die äußeren Umstände so, dass ich möchte, dass meine Hunde mehr Flüssigkeit aufnehmen, so bekommen sie ein Süppchen am Anfang der Pause und ein Weiteres am Ende der Pause.

Viel Freude beim Verrühren und Servieren!😋

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.