Blanc-Martel – Unschlagbare Wanderung durch die Verdonschlucht mit Hund

Wanderung Verdonschlucht Hund

Nach der tagelangen Entspannung am Lac de Sainte Croix ist es wieder an der Zeit ein wenig aktiv zu sein.

Wir fahren mit dem Van nach Chalet de la Maline, das wir einige Tage zuvor auf der Route des Crêtes bereits passiert haben & stellen dort das Auto ab. Hier beginnt unsere Wanderung.

Der Wanderweg führt uns erstmal 400Hm bergab in die Schlucht und anschließend in leichtem Bergauf Bergab ca. 14km den Flusslauf der Verdon hinauf. Plätzchen am Wasser, die sich hervorragend für eine Badepause mit Picknick eignen, tun sich immer wieder auf. Die Ausblicke sind atemberaubend!

gleich können wir ins Wasser springen….

An und für sich ist die Wanderung nicht sehr anspruchsvoll, es gibt jedoch eine Schlüsselstelle, an der eine steile Metalltreppe mit ca. 200 Stufen zu passieren ist (La Bréche d’Imbert). Hunde, die Schwierigkeiten haben, auf Eisentreppen zu gehen, sollte man hier definitiv am Brustgeschirr sichern.

La Bréche d’Imbert
Aussichtspunkt

Auf den letzten Kilometern durchqueren wir noch zwei Tunnel (Stirnlampe nicht vergessen!!!), als ein mächtiges Gewitter aufzieht.

Am Ausgang des zweiten Tunnels wollen wir das Ende des Wolkenbruchs abwarten – wir warten vergeblich…..

Nach etwa 20 Minuten entscheidet Herrli, die Handys und die Kamera gründlichst in Hundekackbeutel einzupacken, um diese vor dem strömenden Regen zu schützen, und loszulaufen. In m einem ganzen Leben war ich noch nie so nass wie drei Minuten nach dieser Entscheidung….

Endpunkt unserer Wanderung ist der Pointe Sublime, von wo man sich ein Taxi zurück zum Ausgangspunkt nimmt. Uns wurde im Vorfeld von Einheimischen gesagt, das Taxi koste 54€ (ganz schön heftig, aber meine Güte…man ist ja im Urlaub…. Zudem fahren hier in der Regel Taxibusse, also 9-Sitzer; man könnte sich die Kosten also mit anderen Wanderern teilen). Wir bezahlen letztendlich aber nur 33€ – Wahrscheinlich hat der Taxifahrer Mitleid mit uns, denn es regnet immer noch in Strömen.

Die Wanderung ist mit 6,5h angegeben, was ich völlig überzogen finde. Wir sind trotz mehrerer Pausen nach 4,5h am Ziel.

Proviant muss man bei dieser Tour selbst mitnehmen. Wasser für den Vierbeiner ist ausreichend vorhanden.

One thought on “Blanc-Martel – Unschlagbare Wanderung durch die Verdonschlucht mit Hund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.