Einfach aber wunderbar – über einen ganz besonderen Platz am Fluss Drôme

Drôme Camping Hund Wanderung

Auch wenn es mich so manches Mal schon ordentlich genervt hat, macht sich Herrlis YouTube Surferei dann doch ab und an bezahlt.

Durch ein Video in besagtem Netzwerk neugierig geworden, steuern wir im Frühsommer den Campingplatz Les Chamberts in Piégros-la-Clastre am Französischen Fluss Drôme im gleichnamigen Departement an.

Der Campingplatz hält was er verspricht – einfach gehalten, aber gerade deswegen so bezaubernd…..

absolute Ruhe am Campingplatz

Durch die direkte Lage am Fluss ist der Campingplatz nahezu ideal für Hunde. Des Weiteren liegt er in Mitten einer großartigen Wanderregion.

Der Fluss Drome

Unsere Hunde werden hier herzlich aufgenommen, am Fluss können sie ‚oben ohne‘ – also ohne Leine – ihre Hundesachen machen, während sich Herrli am Bau eines Dammes versucht.

Der Campingplatzbetreiber Laurent ist ein ausgezeichneter Pizza-Bäcker, in seiner kleinen Bar mit äusserst einladender Chill-out Area kann man die Köstlichkeiten mit einem Gläschen regionalem Wein genießen…

Es stellt sich heraus, dass Laurent unsere Heimatregion – oder zumindest die zahlreichen Schigebiete – gut kennt. Er war selbst mal Schirennläufer…

Chillen @ Les Chamberts

Die Region des Drôme-Tals besticht durch ein außerordentlich weites Wander- und Radwegenetz (laut Tourismusverband über 5000km). Wanderkarte des Tourismusverbandes

Für unsere erste Wanderung in dieser Region entscheiden wir uns vom Campingplatz in den Ortskern von Piégros zu spazieren und von dort den Weg Nummer 90 in die Montagnes de Jupiter zu nehmen. Die Tour ist mit 8,3km angegeben- für den Anfang also genau richtig….

Tja, was soll ich sagen…. Wir verlaufen uns! Im Nachhinein würd ich behaupten, dass wir nicht ganz alleine Schuld daran tragen. Okay, ich hätte mich im Vorfeld besser erkundigen können, wie Wegmarkierungen in Frankreich aussehen. Ein Kreuz bedeutet hier nämlich, dass man diese Richtung nicht nehmen sollte, will man dem Wanderweg weiter folgen. Zu meiner Verteidigung möchte ich aber eben doch hinzufügen, dass ich die Wege generell nicht als sonderlich gut markiert bezeichnen würde. Zumindest nicht so wie ich das aus meiner Heimatregion Tirol kenne.

Zum Frust der Orientierungslosigkeit kommt hinzu, dass es auf dieser Wanderung so gut wie kein Wasser für die Hunde gibt. Wir geben den beiden unser Obst als Durstlöscher.

Orientierungslos…

Für den nächsten Tag rüsten wir uns besser – glauben wir zumindest….

Also, eine große Wasserflasche für die Hunde, eine große Saftflasche für uns, genügend Obst und der Information, wie Wegmarkierungen hier aussehen, gehts in Richtung Aubenasson um Wanderweg Nummer 88 nach St. Michel anzutreten – 9,5km, das passt perfekt!

Und es passiert uns doch wieder – verlaufen! Wir sehen’s einfach mal nicht ganz so dramatisch, dass wir anstatt auf einem Wanderweg nun offensichtlich auf einem Mountainbike Single Trail gelandet sind. Radfahrer sind eh keine unterwegs und wunderschön ist es auch.

Trotz unserer Wanderpannen verlieben wir uns in diese einzigartige Region und bleiben deutlich länger als geplant an Laurents fabelhaftem Platz an der Drôme.

One thought on “Einfach aber wunderbar – über einen ganz besonderen Platz am Fluss Drôme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.