Alpe-Adria-Trail mit Hund – Wir haben reingeschnuppert

Alpe Adria Trail Hund Wandern Wanderung Kärnten Weitwandern

Es geht los. Meine allererste mehrtägige Wanderung. Mit Hund. So wie ich es mir schon seit vielen Jahren wünsche. Drei Tage Weitwandern mit Skye auf dem Alpe-Adria-Trail.

Ich werde dabei nicht an meine körperlichen Grenzen stoßen. So bin ich auch nicht wirklich nervös. Nein. Ich freu mich. Eigentlich sehr sogar. So wie mein Hund sich freut, wenn ich ihr ein übergroßes Stück stinkenden Käse ins Maul schiebe, nachdem sie es schon mehrere Minuten angestarrt hat…

Ich freu mich, dass ich dieses Thema endlich für mich angehe und nicht länger beim Lesen von Büchern oder Berichten über Fernwanderungen dahin schmachte. Nur um dann melancholisch zu resignieren, weil das doch mit Hunden alles viel zu kompliziert sei….

Ich freu mich, dass ich von Sabrina von Couchflucht diesen klitzekleinen Schubser bekommen habe, mir diesen Traum doch endlich zu verwirklichen. Und ich freue mich, dass es Sabrina ist, die Skye und ich auf unserer ersten  - wenn auch nicht ganz so dramatisch ausgedehnten - Weitwanderung begleiten.

Und ganz besonders freue ich mich, als nach den ersten Minuten des Telefonats mit dem Trail Angels Buchungsservice klar wird, dass die Organisation einer mehrtägigen Wanderung mit Hund auf dem Alpe-Adria-Trail alles andere als knifflig ist…

Alpe-Adria-Trail Wandern Hund Weitwandern Kärnten Österreich Alpen
Ein Herzensthema für mich - Weitwandern © Couchflucht

Der Alpe-Adria-Trail - Hard Facts

Der Alpe-Adria-Trail (offizielle Homepage) führt auf insgesamt 43 Etappen und über 700km vom Großglockner - dem höchsten Berg Österreichs - über Slowenien bis an die italienische Adria.

Jede Etappe beginnt bzw. endet in einem Ort mit Übernachtungsmöglichkeit - so kann man an jedem beliebigen Teilstück in den Trail ein- oder aussteigen. Mit durchschnittlichen Etappenlängen von 20km und Höhenunterschieden von etwa 1000m muss man kein Reinhold Messner sein um die einzelnen Teilstrecken zu bewältigen. Bei 2 oder mehr Tagen des Wanderns am Stück sollte man aber dann doch ein Fünkchen Kondition mitbringen, wie ich später feststellen muss….

Alpe-Adria-Trail Hund Wandern Wanderung Kärnten Rabischschlucht
Als wir an Tag 3 die Rabischschlucht durchwandern....
Alpe-Adria-Trail Hund wandern Wanderung Weitwandern Kärnten
.... zeigt Skye schon deutliche Ermüdungserscheinungen

43 Etappen? Nein, die machen mein Hund und ich natürlich nicht. Zu wenige Urlaubstage und zu viele Pläne für die Verwendung Selbiger…

Wir begleiten die liebe Sabrina jedoch für 3 Tage und 3 Nächte. Und zwar von Marterle bis nach Mallnitz.

Es sind wahrlich nicht die spektakulärsten 3 Etappen des Alpe-Adria-Trails, die ich mir ausgesucht habe. Das ist aber egal. Für mich persönlich geht es bei diesem Unterfangen ja nicht darum, die monumentalsten Berge Kärntens zu erklimmen.

Vielmehr will ich sehen, ob man so eine mehrtägige Wanderung mit Hund auch unternehmen kann, wenn man sich nicht in der Lage sieht, einen 15 kg schweren Rucksack zu schultern. Und 15 kg sind schnell beisammen, wenn man bei der Fütterung des Hundes keine Kompromisse eingehen will und in einem Zelt schlafen muss, weil Vierbeiner in vielen Berghütten leider nicht willkommen sind.

Alpe-Adria-Trail Weitwandern Hund Fernwanderweg Kärnten Gepäcktransport
15 kg? Nein danke... Mir reicht ein normaler Tagesrucksack 😅. ©Couchflucht

Meine Stimme wird flüsterleise und ich rutsche automatisch den Konjunktiv - typisch für den stets schuldbewussten und bußbereiten Hundebesitzer, der schon längst akzeptiert hat, dass Hunde ganz klar für jedes Übel der Welt verantwortlich sind - als ich beim Gespräch mit dem Trail-Service die Fragen aller Fragen stelle:

Wäre es denn….Gäbe es wohl eine Möglichkeit… Man verstünde natürlich wenn nicht… Aber könne man unter Umständen denn den Hund mitnehmen? 

Die Antwort am anderen Ende der Leitung kommt prompt. Und auch ohne dieses Schon-wieder-so-eine-mit-Hund-Seufzen… Ja, der Hund ist am gesamten Alpe-Adria-Trail und in etlichen gelisteten Unterkünften herzlich willkommen.

Etappe 4 Alpe-Adria Trail Weitwandern Hund Wanderung Kärnten
Etappe 4 des Alpe-Adria-Trails zeigt sich anfangs vielversprechend © Couchflucht

Der sanfte Einstieg

Es ist einer dieser grenzgenialen Spätsommertage. Die Morgensonne hat die Rangerdorfer Hütte - meine erste Unterkunft auf 1860m - bereits erreicht. Keine einzige Wolke am Himmel. Die Sicht ist phänomenal.

Die Nacht in der hundefreundlichsten Hütte Kärntens hat mir mitunter den besten Schlaf der letzten Wochen beschert. Bis zum lauten Krähen des Hahns bei Tagesanbruch. Wenn man’s genau nimmt, dann eigentlich vor Tagesanbruch

Ich bin maximalmotiviert. Ganz tief sauge ich die frische Morgenluft in den letzten Winkel meiner Lungen bevor Skye und ich die ersten Schritte von tausenden machen, die in den nächsten Tagen folgen werden.

Unsere erste Etappe - Etappe 4 des Alpe-Adria Trails - führt uns von Martele nach Stall. Bereits als die Trail-Unterlagen Tage zuvor erhalte, weiß ich, dass diese Wanderung perfekt ist zum warm laufen. Gute 11km und eigentlich nur Bergab-Höhenmeter sind für Skye und mich nichts weiter als ein ausgedehnter Spaziergang.

Dieser gemütliche Auftakt des Trails kommt gerade recht, denn wir haben Sabrina zuletzt vor 3 Monaten getroffen. Demnach gibt’s Einiges zu erzählen..

Gequatscht wird in den Folgetagen zwar auch noch ausgiebig, aber mit Lufthol-Pausen. Höhenmeterbedingt.

Die Etappe beginnt vielversprechend. Unsagbare Ausblicke auf das Mölltal und dessen Bergwelt.

Tja, und das wars dann leider auch schon. Denn nach relativ kurzer Zeit wird’s auch schon ziemlich langweilig. Nutzwald. Zwar mit kriminell vielen Eierschwammerln, aber dennoch nur Nutzwald. Etappe 4 ist im Grunde einfach nur eine Verbindungsetappe.

Wanderung Marterle Stall Weitwandern Fernwandern Hund Kärnten
Der Auftakt meiner allerersten Mini-Weitwanderung. ©Couchflucht
Wegwandern Wanderung Kärnten Hund
Die urige Goldberghütte... die Einkehr lohnt sich © Couchflucht
Wandern Weitwandern Fernwanderweg Kärnten Alpen Hund
Päuschen für's Hündchen © Couchflucht

Am Meeting-Point in Stall angekommen werden wir vom Trail-Taxi aufgelesen und zu unserer Unterkunft gebracht.

Wie? Man wandert nicht direkt zur Unterkunft? werden sich nun Einige von euch fragen.

Nicht immer. In Stall gibt es wohl keinen Unterkunftgeber in der von uns gewählten Unterbringungskategorie ‚Basic‘. Oder gibt es keinen der hundefreundlich ist? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. 

Die Autofahrt dauert 5 Minuten und unsere Chauffeurin ist in höchstem Maße angetan von meinem Hund. Der Kofferraum des Wagens wird extra nochmal ein wenig umgeräumt, damit Skye sich nicht von lose liegenden Wanderstöcken erschrecken muss. 

Alpe-Adria-Trail Hund Weitwandern Fernanden Kärnten
Wegmarkierung am Trail

Wie auch in der Hütte in Marterle fühlen wir uns in der heutigen Unterkunft - der Kräuterpension Rosenkranz - so richtig wohl. Kulinarisch werden wir hier mit Produkten aus eigener Erzeugung verwöhnt - einer der seltenen Anlässe für mich auch mal Fleisch zu essen.

Die Pension Rosenkranz ist mindestens so hundefreundlich wie unsere erste Unterkunft. Wir werden unter anderem ausdrücklich aufgefordert Skye auch in den Frühstücksraum mitzubringen.

Alpe Adria Trail Weitwandern Hund Kärnten Mölltal Wanderung
Ende der Schonfrist - der Weg führt steil bergauf
Alpe-Adria-Trail mit Hund Australian Shepherd Wandern Österreich
Ein Steigerl voller Highlights 👌🏼🐾

Von Märchenwäldern und Fliegenpilzen

Mit dem zweiten Tag auf dem Alpe-Adria-Trail - von Stall nach Flattach - ist meine Schonfrist vorbei. 1100 Höhenmeter. 20km. Bei Nebel und Nieselregen.

Immer noch völlig geflasht von der Tatsache, dass ich mich jetzt gerade wirklich auf einer mehrtägigen Wanderung mit Hund befinde, schlüpfe ich munter in meine nagelneue türkisfarbene Regenjacke. 100% wasserdicht. In beide Richtungen versteht sich. Ich schwitze wie ein aufgussfreudiger Finne in seiner Blocksauna…

Weitwandern hund Kärnten Österreich Alpen
Es gibt kein schlechtes Wetter 😜 Ihr seht eine bestens ausgerüstete Sabrina nebst klitschnassem Aussie

Bis auf die Tatsache, dass ich mich nicht entscheiden kann, ob ich lieber von oben oder von innen  heraus nass sein möchte, erleben wir eine einmalig schöne Wanderung gespickt mit unzähligen Highlights.

Verwunschene Wälder. Flechten, die wie prächtiges Haar an den Ästen knorriger alter Bäume hängen. Weiche Moosteppiche, so grün wie das erste Grün nach einem schneereichen Winter…. Und Pilze. Soooooo viele Pilze.

Wandern m it Hund Spätsommer Herbst Österreich Kärnten
Wenn Heidelbeersträucher zu glühen beginnen.... © Couchflucht
Weitwandern mit Hund Kärnten Alpen Märchenwald
schön oder schön? © Couchflucht
Alpe-Adria-Trail Weitwanderweg Alpen Hund Fernwandern
© Couchflucht

Gegen Ende von Tag 2 sind nicht nur Sabrina und ich ordentlich erschöpft. Die sonst so quirlige Skye wirft mir immer öfter diesen Frauli-Wie-Weit-Noch-Blick zu. Kein Vorauslaufen, um Neues als Allererste zu entdecken. Nur keine Energie vergeuden. Mein Hund ist müde.

In unserer nächsten Unterkunft  - Pension Striednig - wartet aber Gott sei Dank mein Reiseköfferchen bereits auf uns. Gefüllt mit gaaaaanz viel Hundefutter. Ein Hoch auf den Gepäcktransport.

Skye bekommt auf unserer Weitwanderung übrigens die doppelte Menge an Futter

Alpe-Adria-Trail mit Hund Weitwandern Fernwandern Wanderweg Kärnten
Frauli, müde 🥴 © Couchflucht

Auch unsere Gastgeber in Flattach zeigen ein besonderes Herz für Hunde. Ich könnte mich nicht willkommener fühlen.

Dass sie einmal einen Gasthund gehabt hätten, der sich geweigert habe, den Trail weiter zu gehen, erzählen sie uns beim gemeinsamen Frühstück. Tatsächlich kann ich mir das sehr gut vorstellen. Insbesondere nachdem Skye bereits auf unserer zweiten Etappe gegen Ende doch deutlich geschwächelt hatte. Dabei würde ich schon behaupten, dass mein Hund eine vernünftige Grundkondition mitbringt.

Alpe-Adria-Trail mit Hund Kärnten wandern
Trotz guter Grundkondition sind die 3 Tag anstrengend für Skye © Couchflucht

Ich will weit(er)wandern

Tag 3. Von Flattach nach Mallnitz. Wieder gut 1000 Höhenmeter. Wieder um die 20km. Das Wetter ist heute deutlich besser. Die knallig-türkise Saunajacke darf vorläufig im Rucksack bleiben.

Nach einem zunächst unspektakulären aber konditionsforderndem Anstieg durch den Wald soll diese Etappe Blicke über weite Teile Kärntens frei geben. 

Und tatsächlich… Grandiose Ausblicke. Zwar hängen über einigen Bergkämmen noch vom Vortag übrig gebliebene, einstweilig hartnäckige Wolkenhaufen, aber die Sonne macht konsequent ihre Arbeit um uns den Anblick des südlichsten Bundesland Österreichs zu verschönern. Und sie macht ihre Arbeit gut…

Alpe-Adria-Trail Weitwandern Hund Wanderung Kärnten
Kein Grund zum Jammern - bei diesem Panorama © Couchflucht
Weitwandern Hund Fernwanderung Kärnten wandern Österreich
Ich kann die Schlipfkrapferl schon riechen..... © Couchflucht
Der Ausblick von der Terrasse des Almgasthof Himmelbauer 👌🏼 © Couchflucht

Die Bergauf-Höhenmeter sind so gut wie überwunden. Uns bleibt mehr Luft. Zum Quatschen. Und zum Reflektieren. Und während wir so locker auf dem malerischen Waldsteig Richtung Mallnitz schlendern wird mir so richtig bewusst, dass nach heute für mich Schluss ist. Wehmut.

Den Hund auf den Alpe-Adria-Trail mitnehmen ist kein Problem. Das weiß ich nun. 

Jetzt aber will ich weiter wandern…..

Wandern mit Hund Kärnten Wald Märchenwald urig weitwandern
Was der Mensch nicht mehr braucht holt sich die Natur zurück..... Schönheiten entlang des Trails © Couchflucht

Ohne Orientierungssinn sieht man mehr von der Welt

Was wäre eine Wanderung, ohne die obligatorischen Verirrung? Vom Kurs abzukommen gehört in den letzten Monaten irgendwie zu meinen persönlichen Special-Effects…. 😜

Der größte, aber lohnenswerteste Schnitzer passiert uns am Ende des heutigen Tages. Nämlich als wir in der Ortschaft Lassach angekommen aufgrund von Umleitungen des Alpe-Adria-Trails den direkten Weg nach Mallnitz verpassen. Stattdessen aber dafür auf einer Teilstrecke der nächsten Etappe landen und so die spektakuläre Rabischschlucht durchwandern.

Und just, auf diesen letzten Metern, auf denen sich der Mallnitzbach rasant den Weg durch die Schlucht bahnt und uns mit feinsten Sprühnebel-Tröpfchen erfrischt, beginnt es erneut zu regnen. 

Schwupp in die türkise Zweithaut und rein ins Paradies. Es ist wundervoll. Für mich zumindest. Skye dreht sich nur mehr genervt ab, als ich versuche, ihr ein Lächeln für ein Foto zu entlocken. Ende von Tag 3 am Alpe-Adria-Trail — Der Hund kann nicht mehr.

Alpe-Adria-Trail mit Hund Weitwandern Fernwandern Weitwanderweg Kärnten Alpe Österreich Schlucht
Ich lache noch... Skye hat die Nase voll 😜 © Couchflucht

Mallnitz. Wo Herrli und Chumani uns am Ende von Tag 3 bereits erwarten. Wo die Weitwanderung für Skye und mich vorbei ist. Und wo wir uns von Sabrina verabschieden müssen....

Aber nicht ohne gemeinsam noch eine ordentliche Portion Pasta Caravana zu verdrücken. Dazu ein schönes Gläschen Rotwein. Feierliche Tischreden. Und die Erkenntnis, dass meine 3 Tage viel zu schnell vergangen sind. 

Sabrina geht ab hier wieder ohne uns. Den gesamten Trail. Allein.

Warum sie das macht, erklärt sie euch in DIESEM Artikel

Camping Kärnten Weitwandern Hund Kastenwagen
Auf die schöne Zeit... 🍷

Mein Alpe-Adria-Trail mit Hund - eine Zusammenfassung

Trail Angel Buchungsservice

Kein Muss, aber sehr sehr bequem. Das Team bei den Trail Angels bucht uns automatisch in hundefreundliche Unterkünfte. Kein lästiges Recherchieren und Körbe abholen. Auch mit dem Shuttle-Service verläuft alles unproblematisch - mein Hund ist bei der Fahrerin angekündigt.

Der Alpe-Adria-Trail ist dir zu bodenständig? Die Trail Angels bieten unzählige weitere Fernwander-Destinationen an.

Gepäcktransport der Trail Angels

Tja… Auch dieser kein Muss, jedoch absolut empfehlenswert. Allein das Gewicht des Hundefutters auf meinen Schultern würde mich in die Knie zwingen. 

Die Profi-Wanderer werden sich nun vielleicht denken, dass zum ‚richtigen‘ Weitwandern nun mal ein schwerer Rucksack gehört. Naja, dann nennen wir meine Erfahrung einfach Fake-Weitwandern. 😜😜😜

Jedenfalls ist mein Köfferchen - nachdem ich das Gewicht nicht selbst tragen muss - nicht nur gefüllt mit ausreichend Nahrung und Belohnungen für Skye. Klamotten für alle Eventualitäten, ein zweites Paar Schuhe, Snacks, mein Kindle und alle Pflegeprodukte, die ich im Alltag auch verwende, dürfen mitreisen. Sogar Skye’s Bademantel hat locker Platz. Ich find das einfach großartig.

Gepäcktransport der Trail Angels

Tja… Auch dieser kein Muss, jedoch absolut empfehlenswert. Allein das Gewicht des Hundefutters auf meinen Schultern würde mich in die Knie zwingen. 

Die Profi-Wanderer werden sich nun vielleicht denken, dass zum ‚richtigen‘ Weitwandern nun mal ein schwerer Rucksack gehört. Naja, dann nennen wir meine Erfahrung einfach Fake-Weitwandern. 😜😜😜

Jedenfalls ist mein Köfferchen - nachdem ich das Gewicht nicht selbst tragen muss - nicht nur gefüllt mit ausreichend Nahrung und Belohnungen für Skye. Klamotten für alle Eventualitäten, ein zweites Paar Schuhe, Snacks, mein Kindle und alle Pflegeprodukte, die ich im Alltag auch verwende, dürfen mitreisen. Sogar Skye’s Bademantel hat locker Platz. Ich find das einfach großartig.

Ruhetage

Um den gesamten Trail auch wirklich zu schaffen, plant Sabrina Ruhetage nach jeweils 3-4 Tagen. Sehr weise, wie ich finde. Denn am Ende meiner 3-tägigen Wanderung bin ich echt ganz schön platt. Und Skye erst…..

Wär's für uns nicht sowieso nach 3 Tagen vorbei, wär definitiv ein Ruhetag fällig.

Gönnt euch und euren Hunden immer wieder einen Regenerationstag. Der Alpe-Adria-Trail ist ein Genuss-Weitwanderweg und keine Marathonstrecke.

Weidevieh Hund Wandern Gefahr Alm Mutterkühe
Diese knuffige Familie umgehe ich mit meinem Hund großräumig © Couchflucht

Hund und Almvieh

DAS Reizthema im österreichischen Alpenraum…

Um die gefahrlose Co-Existenz von Wanderern mit (oder auch ohne) Hund und Mutterkühen zu wahren, verweist der Tourismusverband Kärnten auf DIESE Broschüre, in der der korrekte Umgang mit Weidevieh erklärt wird.

Meine persönliche Lieblingsstrategie auf meinen Wanderungen mit Hund ist, so viel Distanz wie nur möglich zum Weidevieh einzuhalten. Auf dem Alpe-Adria-Trail klappt das so weit recht gut. Ich muss uns zwar ein paar Mal den Weg durch dichtes Gestrüpp - deutlich abseits des Weges - bahnen, aber das bin ich ist langjährige Hunde-Mama längst gewohnt. Safety first.

Alpe-Adria-Trail mit Hund - Mein Fazit

Weitwandern? Jetzt bin ich so richtig auf den Geschmack gekommen. Mal sehen, was das Leben noch so bringt....

Alpe-Adria-Trail mit Hund Rabischschlucht Kärnten wandern Wanderung Weitwandern
Ich hoffe, dieser kleine Teil des Alpe-Adria-Trails war erst der Anfang....
Mit © Couchflucht gekennzeichnete Fotos wurden angefertigt von Sabrina Bechthold/Couchflucht

www.couchflucht.com
Werbung, unbeauftragt! Bei diesem Text handelt es sich um einen redaktionellen Beitrag, der unbeabsichtigt durchaus eine werbende Wirkung haben könnte, ohne dass ich von irgendeinem Unternehmen dafür beauftragt wurde!

5 thoughts on “Alpe-Adria-Trail mit Hund – Wir haben reingeschnuppert

  1. Liebe Steffi,

    was für ein toller Beitrag. Gib bitte Bescheid, wenn du dich für eine Weitwanderung anmeldest. Ich komm dann mit Kind und Mops mit 😂
    Danke für diesen grandiosen Lacher… „aufgussfreudiger Finne in seiner Blocksauna“. Das ist nur genial 😂😂😂

    Und Danke, dass du uns an deinen sehr tollen Erlebnissen teil haben lässt.

    Viele liebe Grüße aus dem Allgäu, Sarah mit der Mops-Kind-Rasselbande

    1. Hi Sarah,
      Ich nehm dich beim Wort 😉
      Wenn’s aber um die Kraxenverteilung geht, sag ich gleich jetzt schon: Ich nehm die Leichtere!!! 😜
      Liebe Grüße zurück und hoffentlich bis bald ❤️

  2. Super Beitrag und soo viele Infos! Wir waren auch noch nie auf einer Weitwanderung, aber haben Sabrina jeden Tag auf Instagram verfolgt und waren jedes Mal auf’s neue geflasht von ihren wunderschönen Eindrücken. Und da ist auch diese Etappe keine Ausnahme! Jetzt sind wir schon ein bisschen angefixt… 🙂

    1. Servus Isabell,
      Ja, Sabrina hat uns alle auf Instagram wirklich auf eine ganz einmalige Reise mitgenommen und auch angesteckt 👌🏼 😉

      Wenn ich euch einen Teil des Trails empfehlen darf, wären’s entweder die Nockberge oder der Triglav Nationalpark. War jetzt bei meiner Wanderung nicht dabei… ich weiß… aber ich kenne diese beiden Regionen von früheren Reisen.

      Ganz liebe Grüße,
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.