Immer wieder Italien – mein Toskana Geheimtipp

Es gab mal eine Zeit, da erweckten Menschen, die jedes Jahr am selben Ort urlauben, in mir einfach nur Unverständnis. Ja, das war einmal….

Heute reihen sich bei mir immer mehr Orte ein, denen ich mindestens einmal jährlich einen Besuch abstatte. Manche Plätze haben sich irgendwie bewährt….

Dazu gehört einmal ein kleines Nest im Oberösterreichischen Mühlviertel namens Klaffer am Hochficht, ein noch kleineres Nest in der Steiermark, genannt Wildalpen. Dann sind wir auch des Öfteren In der Wachau anzutreffen…

Ebenso steuern wir ab und an den unscheinbaren aber relativ günstig gelegenen Ort Canet-En-Roussillion an der französischen Mittelmeerküste an. Und zu guter Letzt gibts noch das Plätzchen, über das ich in diesem Beitrag schreiben möchte: Riotorto – ein kleiner Badeort an der toskanischen Maremmaküste, den wir vor einigen Jahren per Zufall entdeckt haben.

Toskana Hund camping wandern strand hundestrand Italien
Entspannt am Strand

Zweimal jährlich steuern wir Riotorto an – einmal zu Ostern, um uns nach dem österreichischen Winter ein Wenig Vitamin D zu gönnen, und einmal Ende Oktober, um hier Herrlis Geburtstag zu feiern und ein letztes Mal Sommergefühle zu verspüren. Das Mittelmeer ist zu dieser Zeit noch warm vom Sommer und man kann an den menschenleeren Stränden lange Spaziergänge unternehmen und im besten Fall auch noch mal ins Wasser springen.

Toskana Hund camping wandern maremma

Der Ablauf ist jedes Mal derselbe: Wir beginnen unseren Kurzurlaub mit einer ausgedehnten Wanderung in Piombino und fahren anschließend ca. 15 Minuten nach Riotorto, um dort für einige Tage zu chillen…..

Promontorio di Piombino – ein überwältigendes Wandergebiet

In Piombino landet man in der Regel, wenn man plant nach Elba zu fahren – von hier legen die Fähren ab, die die kleine Insel ansteuern (z.B. MobyLines)

Unser Ziel ist aber nicht der Fährhafen sondern der Wohnmobilstellplatz Falcone. Der Stellplatz ist kostenfrei und das ganze Jahr über zugänglich. Strom und Wasser gibt’s hier nicht, aber da wir immer zu Beginn unseres Urlaubs hierher kommen, stört uns das wenig – wir haben gebunkert.

Vom Stellplatz sind es wenige Minuten zu Fuß zum Aussichtspunkt Cala Moresca, wo sich auch ein kleines Ristorante befindet. Auch wenn das Ristorante geschlossen hat, ist hier immer was los. Uns bietet sich dieses herrlich stereotypische Bild: Männer. Italiener. Alle mindestens über 75. Manche haben ein Fahrrad, manche sind mit ihren alten Vespas hier, einige in Begleitung ihres Hundes…. Sie sitzen hier vormittags beisammen  – gestikulierend und lautstark debattierend…

Ich verstehe kein Wort, aber ich find’s herrlich…..

Hier am Aussichtspunkt Cala Moresca ist der Startpunkt einiger der atemberaubendsten Wanderungen, die das Promontorio die Piombino zu bieten hat. Von kurzen Spaziergängen bis zu Ganztageswanderungen ist alles möglich – für besonders Ambitionierte würde ich die Wanderung zum Golf von Baratti empfehlen (ca. 20km hin/retour)

Die Wanderwege sing gut gekennzeichnet und auch die Zeitangaben sind realistisch.

Toskana Hund camping wandern maremma Piombino
Wandertafel an der Cala Moresca
Toskana Hund camping wandern
Toskana Hund camping wandern
bestens markiert

Alle Wanderungen wechseln angenehm von sonnigen Passagen zu schattigen Abschnitten im Wald. Fließwasser gibt es hier nur im Winter und im frühen Frühjahr, deshalb ist unbedingt an Trinkwasser für den Vierbeiner zu denken.

Meine Hunde laufen in dieser Wanderregion in der Regel ohne Leine, wir sind allerdings immer ausserhalb der Hauptsaison hier.

Toskana Hund camping wandern Baratti
Herrliche Ausblicke auf der Wanderung nach Baratti
Toskana Hund camping wandern Baratti
Toskana Hund camping wandern Maremma Piombino
Schatten und Sonne
Toskana Hund camping wandern
Pause
Toskana Hund camping wandern

Riotorto – erprobt und für fantastisch befunden

Nach unserer Wanderung fahren wir direkt nach Riotorto zur Familie Ioniti, die hier ein kleines aber feines Agricamping (Camping am Bauernhof) betreibt.

Toskana Hund camping wandern
Agricamping Ioniti

Hier wird man herzlichst empfangen, der Chef hilft auch mal beim Einparken. Wir werden eingeladen, uns jederzeit vom Gemüsegarten zu bedienen & Hofhündin Nasa begrüßt alle freundlich…..

Toskana Hund camping wandern Ioniti Riotorto
erstaunlich viel Gemüse für Ende Oktober
Toskana Hund camping wandern Agricamping Ioniti
Agricamping Ioniti
Toskana Hund camping wandern Sonnenuntergang Riotorto Wohnmobil Van Campingbus
Sonnenuntergang am Agricamping
Toskana Hund camping wandern Agricamping Maremma
Toskana Hund camping wandern

Vom Hof der Ionitis ist es ein Katzensprung an den Strand. Hier ist besonders der Hundestrand hervorzuheben – eine Seltenheit in Italien, wie ich finde. In den Monaten Juli und August sind Hunde in der Regel an den Stränden nicht erlaubt.

Toskana Hund camping wandern Hundestrand Riotorto Follonica
Die Hundestrandhausordnung 😉

Da wir immer in der Nebensaison hier urlauben, gehen wir mit unseren Hunden auch am ’normalen‘ Strand spazieren. Für diesen Beitrag wollte ich mir dennoch den Hundestrand mal genauer ansehen, und dieser steht dem Menschenstrand wirklich um nichts nach. Wie viele Hunde sich hier allerdings in der Hauptsaison tummeln, und ob sich dabei alle vertragen, kann ich nicht beurteilen.

Ich stelle auch gleich mal die Frage in den Raum, ob die Toskanische Küste wirklich der beste Ort für einen Vierbeiner im Hochsommer ist, aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Eins ist jedenfalls klar: In der Nebensaison lässt es sich hier richtig gut aushalten!!!

Toskana Hund camping wandern Follonica Riotorto Hundestrand Maremma
Mein Herz ❤️
Toskana Hund camping wandern Hundestrand Riotorto Follonica
Der Hundestrand von Riotorto
Toskana Hund camping wandern Hundestrand
Toskana Hund camping wandern Hundestrand
gemeinsamer Sonnenuntergang

2 thoughts on “Immer wieder Italien – mein Toskana Geheimtipp

  1. Danke für diesen – wieder einmal – so toll, anschaulich, interessant und informativ beschriebenen Bericht!! Die Fotos sind auch so klasse! Jedesmal, nachdem ich deine Berichte gelesen habe, erfasst mich Fernweh und ich nehme mir fest vor, die Orte irgendwann einmal zu besuchen. Wir haben zwar kein Wohnmobil, aber irgendeine Möglichkeit, dorthin zu kommen, finden wir bestimmt. Danke, dass du mich an deinen Reisen teilhaben lässt <3 Ich liebe deinen Blog <3 Ganz liebe Grüße an euch <3

    1. Liebe Andrea,
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Es freut mich total, dass meine Berichte das Fernweh in dir herauskitzeln….
      Ich bin mir auch sicher, dass sich Kira an all diesen Plätzen genauso wohl fühlen würde wie meine zwei Hexen 😘
      Ganz liebe Grüße ❤️❤️❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.